• Ein Wort zum Gruß

Ein Wort zum Gruß

Sehr geehrte  Pfarrangehörige unserer Pfarreiengemeinschaft,

in diesen wahrhaft außergewöhnlichen Zeiten wenden wir uns – die katholischen Seelsorger und Seelsorgerin der Pfarreiengemeinschaft St. Jakob und Christkönig – in diesem Schreiben an Sie.
„Wir“: das sind Gemeindereferentin Barbara Heid, Diakon Roland Isberner, Pfarrer Anthony Antwi-Bosiako und Dechant Benedikt Welter.
Uns ist es angesichts der sogenannten „Corona – Krise“ ein Anliegen, Ihnen mit diesem Schrei-ben ein Zeichen der Verbundenheit zukommen zu lassen.
Mit einigen von Ihnen waren wir vor dieser Krise verbunden durch die regelmäßige Hauskommunion oder durch unsere Geburtstagsbesuchsdienste. Das, was vielen älteren Menschen gut getan hat, der persönliche Besuch und das unmittelbare Gespräch muss nun unterbleiben: um Ihr Leben zu schützen!
Wir wissen davon, dass in vielen Straßen unserer Pfarreien Nachbarschaftshilfe unkompliziert und schnell organisiert worden ist. In manchen Straßen wird dies vielleicht nicht der Fall sein.
Deshalb als erstes Angebot: sollten Sie Hilfe im Alltäglichen Einkauf o. ä. benötigen, wenden Sie sich an uns:

Pfarramt St. Jakob: 0681 – 52678
Wir sind täglich erreichbar von montags – freitags von 09:00 Uhr – 12:00 Uhr sowie diens-tags und donnerstags von 16:00 – 18:00 Uhr.

(Zu diesen Zeiten wird auch immer ein Seelsorger am Telefon sein!)

Da durch die Corona – Krise auch die öffentlichen Gottesdienste verboten sind, um die Aus-breitung des Virus zu verlangsamen, informieren wir Sie auch über die derzeitige Praxis bezüglich der Feier der Heiligen Messe (Eucharistiefeier):
Pfarrer Anthony Antwi-Bosiako und Dechant Benedikt Welter feiern die Heilige Messe jeden Tag. Und zwar so, wie die Eucharistie in unserer Pfarreiengemeinschaft in „normalen“ Zeiten gefeiert wird. Das heißt: es besteht nach wie vor die Möglichkeit, ein Anliegen (eine sogenannte „Messintention“ telefonisch abzugeben: für einen Verstorbenen, für ein eigenes aktuelles An-liegen). Wir trauen der Kraft des Gebetes, die eine geistige Gemeinschaft begründet, wo eine räumliche derzeit nicht praktiziert werden kann.
Außerdem gibt es im Bistum Trier eine Regel für ein besonderes abendliches Geläut der Glocken: sonntags läuten alle Glocken der Stadt um 19:30 Uhr. Zudem läuten bei uns die Glocken von St. Jakob montags, mittwochs und donnerstags zur gleichen Abendstunde; in Christkönig dienstags und freitags und in St. Pius am Samstag.
Dieses Geläut der Glocken kann als Einladung verstanden werden, innezuhalten und vielleicht ein Gebet zu sprechen. Zugleich sollen die Glocken verkünden, dass wir untereinander ver-bunden bleiben und all denen danken, die jetzt in dieser Krise Herausragendes leisten: wie z. B. die Ärztinnen und Ärzte, die Pflegerinnen und Pfleger, und auch die Verkäuferinnen und Verkäufer.

Auch an den kommenden Festtagen von Palmsonntag bis Ostersonntag dürfen keine öffentlich zugänglichen Gottesdienste gefeiert werden.
Sofern möglich, möchten wir Ihnen die Gelegenheit zum stillen Gebet in unseren Kirchen – besonders an diesen heiligen Tagen – geben. Wir beabsichtigen, die Kirchen an Palmsonntag, Karfreitag und Ostersonntag zu öffnen. An Palmsonntag möchten wir Ihnen gesegnete Palm-sträuße mit nach Hause geben. An Gründonnerstag bitten wir Sie, zu Hause mit uns zu beten: wachen Sie mit uns ab 19.30 Uhr – im stillen Gebet oder beten Sie die Andacht im Gotteslob Nr. 675 „Zu seinem Gedächtnis“. An Karfreitag wollen wir die Kirchen zur Kreuzverehrung öffnen. An Ostersonntag bieten wir Ihnen an, sich das Osterlicht und das Osterwasser mit nach Hause zu nehmen. Es möge Sie stärken in diesen nicht immer einfachen Tagen.

Geplant sind folgende Öffnungszeiten:
Palmsonntag: St. Jakob: 12.00 – 18.00 Uhr Christkönig: 10.00 – 16.00 Uhr
Heilig Kreuz: 10.00 – 12.00 Uhr St. Pius: 10.00 – 12.00 Uhr

Karfreitag St. Jakob: 16.30 – 20.00 Uhr Christkönig: 15.00 – 19.00 Uhr
Heilig Kreuz: 15.00 – 17.00 Uhr St. Pius: 15.00 – 17.00 Uhr

Ostersonntag: St. Jakob: 13.00 – 18.00 Uhr Christkönig: 10.00 – 16.00 Uhr
Heilig Kreuz: 10.00 – 12.00 Uhr St. Pius: 10.00 – 12.00 Uhr
Zur Zeit sind unsere Kirchen Christkönig und St. Jakob (Marienkapelle) von Montag bis Freitag von 10.00 – 18.00 Uhr zum stillen Gebet geöffnet, ebenso sonntags von 10 – 13 Uhr.
Aufgrund der Unvorhersehbarkeit der weiteren Entwicklung, können wir zur Zeit nur unsere Absicht bekunden. Sollten weitere Beschränkungen kommen, dürfen wir das Angebot mög-licherweise nicht aufrecht erhalten. Wenn Sie bezüglich der weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten werden wollen, rufen Sie uns bitte an oder schicken Sie eine Mail (0681-52678 / pfarramt@sanktjakob.de).
Auch die Rundfunkanstalten verstärken in diesen Tagen ihr Angebot. Diese Angebote finden Sie auf der nächsten Seite.
Diesem Schreiben legen wir auch das Gebet bei, das unser Bischof Dr. Stephan Ackermann als Gebet in der Corona – Krise geschrieben hat. Vielleicht greifen Sie ja dazu, wenn Sie um 19:30 Uhr die Glocken läuten hören.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schwestern und Brüder im Glauben,

in unserem Land ist nach wie vor Frieden und Sicherheit: das sollten wir angesichts der vielfachen Einschränkungen, die diese Krise erfordert, nicht vergessen. Es gibt Zugang zu Lebensmit-teln und auch alles Notwendige wie Ärzte und Polizei und Öffentliche Ordnung sind gewähr-leistet. Dennoch erfahren Viele diese Krise als so noch nicht in ihrem Leben dagewesen. Und es betrifft uns alle: persönlich, im privaten Leben wie im beruflichen.
Vielleicht kann in dieser Zeit ein Wort des Heiligen Apostels Paulus stützen, das er in seinem Zweiten Brief an seinen Schüler Timotheus geschrieben hat: „Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern einen Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit!“ (2 Tim 1,7)

Verbunden mit Ihnen durch die Gemeinschaft, die dieser Geist Gottes uns schenkt, grüßen wir Sie aufrichtig und herzlich

Dechant Benedikt Welter

Father Anthony Antwi-Boasiako

Gemeindereferentin Barbara Heid

Diakon Roland Isberner

 

 

Anschrift

Pfarreiengemeinschaft St. Jakob

Keplerstraße 13
66117 Saarbrücken
+49 (0) 681 5 26 78

Anfahrt

Pfarreiengemeinschaft St. Jakob, Keplerstr. 13, 66117 Saarbrücken