• Aktuelle Informationen aus unserer Pfarreiengemeinschaft
    aus unserer Pfarreiengemeinschaft
  • Aktuelle Informationen aus unserer Pfarreiengemeinschaft

Mitteilungen

Outdoor-Kreuzwegandacht mit oder ohne kleinem Pilgerweg


Kreuzweg im Grünen: Rund um die Vogelsbornkapelle in Eiweiler befinden sich in herrlicher Lagevierzehn Kreuzwegstationen. Am Palmsonntag, 10.. April, werden wir gegen 15.45 Uhr (spätestens 16h) gemeinsam den letzten Weg Jesu gehen. Wer nicht mehr so gut zu Fuß unterwegs ist, kann direkt mit dem Auto zur Kapelle kommen und den Kreuzweg, der um die Kapelle herum aufgestellt ist, mitbeten. Die Anderen, die gern von Eiweiler aus zu Fuß gehen (und es noch können), sind herzlich eingeladen, zur Vogelsbornkapelle zu Fuß zu pilgern. Abfahrt für die Pilgergruppe ist um 14.00 Uhr an der Kirche Christkönig.
Ansprechpartner: Inge Wilhelm.

Kreuzwege unserer Stadt - ein Weg durch die Nacht

Wege, Kreuzungen, Kreuze, Orte – manche berührend, manche alltäglich und deshalb oft übersehen, andere unbekannt, aber vielleicht ein Kleinod verbergend, wieder andere weithin bekannt, doch neu in den Blick genommen können sie unsere Sichtweise verändern.

Machen Sie sich zusammen mit der Pfarreiengemeinschaft St. Jakob auf den Weg und suchen Sie Orte unserer Stadt auf, die uns in besonderer Weise berühren und bewegen, wo wir das Leben erspüren und mit der Passion Christi in Verbindung zu bringen versuchen. 

Start ist am Freitag, 01. April, um 19.30 Uhr in der Kirche Christkönig (66119 Saarbrücken, Präsident-Baltz-Str. 6); der Weg endet in der Deutschherrenkapelle.

Wer möchte, ist im Anschluss zu einem gemütlichen Ausklang in das Pfarrheim St. Jakob eingeladen. Ab St. Jakob besteht die Möglichkeit, Sie nach Christkönig zu fahren.

Für weitere Informationen stehen wir gern zur Verfügung: Kath. Pfarreiengemeinschaft St. Jakob, 0681-52678, pfarramt@sanktjakob.de

Zum Verkauf! Außergewöhnliche Immobilie: ehemalige Kirche St. Mauritius Saarbrücken

Die katholische Kirche St. Mauritius ist profaniert, wird derzeit nicht genutzt und steht zum Verkauf. Die Hauptnutzfläche beträgt ca. 735 m“. Die Straßenfrontlänge beträgt rd. 66 m. Errichtet wurde die Kirche mit freistehendem Glockenturm zwischen 1953 & 1960. Grundstücksareal: eine noch zu vermessende Fläche von ca. 3.800 m².

Nähere Informationen finden Sie unter:

https://www.immowelt.de/expose/248td5g

Unheilige Strukturen – Unheilvolles Schweigen

Viele Gläubige ringen zurzeit mit sich und ihrer Kirche. Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche und dessen Vertuschung haben für nicht wenige Christen das Fass endgültig zum Überlaufen gebracht. Enttäuscht, verbittert, frustriert, wütend und verletzt hadern sie mit der Institution Kirche. Manche kehren ihr schweren Herzens den Rücken zu und treten aus.

Für manch einen stellt sich die Frage, ob durch die unheiligen Strukturen und das unheilvolle Schweigen der Kirche Jesus Christus ein weiteres Mal verurteilt, misshandelt und getötet wird.

Wir möchten allen, die sich ihren Schmerz von der Seele reden wollen, einen Resonanzraum bieten. Einen Raum zum Reden, zum Zuhören, zum Dialog.

Am Donnerstag nach Aschermittwoch, 03. März, um 18.00 Uhr in der Kirche St. Jakob.

ANGEBOTE IN DER ÖSTERLICHEN BUSSZEIT

Vierzig Tage mit …..
Nachdenken – Besinnen – Atemholen – Losgehen – Beten

Jedes Jahr dasselbe: ich nehme mir vor, die Fastenzeit besinnlich zu begehen, mir Zeit für mich und für meinen Gott zu nehmen und mich auf diese Weise ganz intensiv auf das Osterfest vorzubereiten. Ja, in manchen Jahren gelingt es mir, in anderen weniger. Vielleicht geht es Ihnen genauso. Mit unserem vielfältigen Angebot möchten wir Sie nicht nur animieren, sondern auch ganz gezielt dabei unterstützen, die Fastenzeit bewusst zu gestalten. Wir hoffen, dass bei unserem Angebot für jeden etwas dabei ist.

Kraftquelle für den Tag –
der tägliche online-Gebetsimpuls in der Fastenzeit

Der Herr ist mein Licht und mein Heil: Vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist die Kraft meines Lebens: Vor wem sollte mir bangen? (Psalm 27, 1)
Aufgrund der positiven Rückmeldungen aus dem vergangenen Jahr bieten wir auch in dieser Fastenzeit unsere „Kraftquelle für den Tag“ an. Fünf- bis zehnminütige Impulse, untermalt mit Bildern und Musik, sollen Ihnen helfen, zur Ruhe zu kommen, Durchatmen zu können, Kraft zu tanken.
Denn: die Erfordernisse, die tagtäglich von uns zu stemmen sind, zehren an unseren Kräften. Wie sehr sehnen wir uns nach ein wenig „Normalität“. Jeder Mensch braucht Kraft-Quellen, um immer wieder neue Energie zu tanken. Gerade in diesen Zeiten der Pandemie fallen für manch einen gut funktionierende Kraftquellen weg: gemeinsamer Gesang oder Musizieren, Sport, Kultur, ungezwungenes Beisammensein, Urlaub, etc.
Warum in dieser Zeit nicht eine seit Jahrtausenden erprobte und gut funktionierende Kraft-Quelle nutzen oder vielleicht wieder neu für sich entdecken? Das Gebet. Zeit mit Gott. Zeit für Gott. Zeit für sich selbst.
Gerne schicken wir Ihnen die tägliche Kraftquelle per Mail oder WhatsApp zu. Melden Sie sich dazu bitte telefonisch im Pfarrbüro (52678), per Mail (barbara.heid@bistum-trier.de) oder per WhatsApp (0160-5209108). Alternativ können Sie die Kraftquelle auf unserer Homepage abrufen – als Audio- oder Video-Datei: www.sanktjakob.de.
Uns ist bewusst, dass nicht alle die Möglichkeit haben, digital mitzubeten. Bitte wenden Sie sich an uns – wir drucken den Impuls gerne für Sie aus.

Wandeln“ – Der Fasten-Weg-Weiser 2022 von „andere Zeiten“
Fasten ist eine religiöse Praxis des Neuwerdens. Wer aufbricht, um Neues ins Auge zu fassen, wer zu wandeln beginnt, hat schon den ersten Schritt dahin getan, auch sich selbst zu wandeln. Der Fasten-Wegweiser ermuntert zum Aufbruch und zur Neugier, bietet aber ebenso Raum für nachdenkliche Töne und schmerzhafte Themen.
Wer mit diesem Fastenkalender durch die 40 Tage gehen möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro oder bei Michael Dingfeld. Kosten: 7 Euro.

Ökumenischer Weltgebetstag: Frauen geben Hoffnung!
Am Freitag, den 04. März 2022 laden Christinnen in über 150 Ländern ein zu ökumenischen Gottes¬diensten anlässlich des Weltgebetstags. In unserer Pfarreiengemeinschaft begehen wir den Weltgebets¬tag um 18.00 Uhr in der Kirche St. Pius.
Kriegsgefahr und Klimawandel, Inflation und Corona-Pandemie: Mit Angst und Unsicherheit blicken viele Menschen in die Zukunft. Zugleich erschüttert die Coronakrise das Gefühl vermeintlicher Sicherheit in den reichen Industriestaaten. Als ChristInnen jedoch glauben wir an die Rettung dieser Welt, nicht an ihren Untergang! In diesem Bewusstsein setzen Christinnen aus England, Wales und Nordirland den oft düsteren Aussichten einen ermutigenden Gottesdienst mit dem Titel „Zukunftsplan: Hoffnung!“ entgegen. In ihrem Gottesdienst erzählen sie von bewegender Geschichte, spektakulären Landschaften und multi-ethnischen Metropolen. Mit den drei Lebens-Geschichten von Lina, Nathalie und Emily kommen auch Themen wie Armut, Einsamkeit und Missbrauch zur Sprache. Hoffnung vermittelt der zentrale Bibeltext Jeremia 29,14: „Ich werde euer Schicksal zum Guten wenden…“.
Wir freuen uns auf Sie. Alle TeilnehmerInnen erhalten eine kleine, süße Überraschung!
Zugunsten des Weltgebetstages entfallen am 04.03. das Rosenkranzgebet und die Eucharistiefeier in Christkönig. Gerne begrüßen wir Sie an diesem Abend in der Kirche St. Pius und bieten Ihnen dazu auch einen Fahrdienst an. Wenn Sie diesen in Anspruch nehmen möchten, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro an oder bei unserer Küsterin Frau Alberts.

Heilfasten
Die Fastenzeit lädt uns immer wieder ein, genauer auf den eigenen Leib und die eigene Seele zu schauen und zu hören. Wer sich zum Heilfasten entschließt, verzichtet bewusst auf Nahrung. Das ist sicherlich ungewohnt und löst erst einmal Unbehagen aus. Halte ich das durch? Geht das überhaupt? In der Gruppe und mit der bewährten Methode ist das sicher einfacher als allein. Genauso wichtig wie den Körper zu entlasten, ist es, sich der Seele zuzuwenden: Was berührt und beschäftigt mich eigentlich gerade? Was lenkt mich von mir selbst und von Gott ab? Wie gelingt es mir, eigene Wünsche und Bedürfnisse klarer wahrzunehmen, mir etwas zu gönnen? Und dabei meine Mitmenschen liebevoll in den Blick zu nehmen.
Ihr Interesse ist geweckt? Dann melden Sie sich bitte frühzeitig im Pfarrbüro an, da die Teilnehmerzahl auf acht Personen beschränkt ist. Die Gruppe wird von Pfarrer Erwin Graus begleitet.

Am Donnerstag, 03. März, findet im Pfarrheim St. Jakob ein Vorgespräch statt.
Zeitraum des Heilfastens: Sonntag, 06. März bis Samstag, 12. März 2022.
Die weiteren Treffen im Rahmen der Heilfastenwoche werden innerhalb der Gruppe vereinbart.

Soirées spirituelles au quarême – Orgelmusik mit
geistlichen Impulsen an jedem Samstag der Fastenzeit

In der Fastenzeit bieten wir die Soirées spirituelles im Wechsel in den Kirchen St. Jakob und Christkönig an. Herzliche Einladung zu den etwa 30-minütigen Soirées spirituelles, in denen Sie Ihre Seelen einfach baumeln lassen können:
– am Samstag, 05. März, um 18.30 Uhr, Kirche St. Jakob.
– am Samstag, 12. März, um 18.30 Uhr, Kirche Christkönig.
– am Samstag, 19. März, um 18.30 Uhr, Kirche St. Jakob.
– am Samstag, 26. März, um 18.30 Uhr, Kirche Christkönig.
– am Samstag, 02. April, um 18.30 Uhr, Kirche St. Jakob.
– am Samstag, 09. April, um 18.30 Uhr, Kirche Christkönig.

Kreuzwegandacht
Herzliche Einladung zu einer Kreuzwegandacht in der Kirche Christkönig am Freitag, 18. März, um 17.45 Uhr. Im Fokus der Andacht steht die genauere Betrachtung der wunderschönen und aussagekräftigen Fenster von György Lehoczky, die wirklich lohnenswert ist. Die Fenster sind ab 1950 entstanden.

Kreuzwege unserer Stadt – ein Weg durch die Nacht
Wege, Kreuzungen, Kreuze, Orte – manche berührend, manche alltäglich und deshalb oft übersehen, andere unbekannt, aber vielleicht ein Kleinod verbergend, wieder andere weithin bekannt, doch neu in den Blick genommen können sie unsere Sichtweise verändern.
Wir machen uns auf den Weg und suchen Orte unserer Stadt auf, die uns in besonderer Weise berühren und bewegen, wo wir das Leben erspüren und mit der Passion Christi in Verbindung zu bringen versuchen.
Start ist am Freitag, 01. April, um 19.30 Uhr in der Kirche Christkönig; unser Weg endet in der Deutschherrenkapelle.
Wer möchte, ist im Anschluss zu einem gemütlichen Ausklang in das Pfarrheim St. Jakob eingeladen. Ab St. Jakob besteht die Möglichkeit, Sie nach Christkönig zu fahren.

Outdoor-Kreuzwegandacht mit oder ohne kleinem Pilgerweg
Kreuzweg im Grünen: Rund um die Vogelsbornkapelle in Eiweiler befinden sich in herrlicher Lagevierzehn Kreuzwegstationen. Am Passionssonntag, 03. April, werden wir gegen 15.45 Uhr (spätestens 16h) gemeinsam den letzten Weg Jesu gehen. Wer nicht mehr so gut zu Fuß unterwegs ist, kann direkt mit dem Auto zur Kapelle kommen und den Kreuzweg, der um die Kapelle herum aufgestellt ist, mitbeten. Die Anderen, die gern von Eiweiler aus zu Fuß gehen (und es noch können), sind herzlich eingeladen, zur Vogelsbornkapelle zu Fuß zu pilgern.
Abfahrt für die Pilgergruppe ist um 14.00 Uhr an der Kirche Christkönig.
Ansprechpartner: Inge Wilhelm.

Kochen. Genießen. Gutes tun.
Herzliche Einladung am 5. Fastensonntag (03.04.22) ca. 12 Uhr nach dem Gottesdienst zu einem Fastenessen. Der Erlös wird an MISEREOR gespendet um Menschen aus der Armut zu helfen.
Um Anmeldung wird gebeten in der Sakristei St. Jakob bis einschl. zum 4. Fastensonntag

Laudes in Heilig Kreuz

  • Dienstag, 08. März, 8.30h Laudes, ca. 9.00h Frühstück

ANSCHRIFT

PFARREIENGEMEINSCHAFT ST. JAKOB

Keplerstraße 13
66117 Saarbrücken
+49 (0) 681 5 26 78
pfarramt@sanktjakob.de
ANFAHRT

Weitere Meldungen

Pfarreiengemeinschaft St. Jakob, Keplerstr. 13, 66117 Saarbrücken