Sternenweg

Sternenweg/Chemin des étoiles

Herzlich willkommen an der katholischen Pfarrkirche St. Jakob in Saarbrücken.
Wir sind Station am „Sternenweg“ – einem europäischen Modellprojekt, das zur behutsamen Inwertsetzung der europäischen Wege der Jakobspilger in Teilen des Saarlandes, der Pfalz, Lothringens und des Elsass vom Regionalverband Saarbrücken 2006 ins Leben gerufen wurde. Im Zentrum stehen „Wegezeichen“, insbesondere steinerne Jakobsmuscheln, mit denen die mittelalterliche Kunst und Baukultur entlang der regionalen Wege der Jakobspilger in den benachbarten alten Kulturlandschaften geschmückt wurden. Eine europäische Zukunftsvision durchdringt das Projekt: Pilgern entlang der Sterne Europas für Toleranz, Humanität, Freiheit, Demokratie, freundschaftliche Begegnung der Kulturen und den Frieden! Gehen Sie auf Spurensuche und entdecken Sie auf einer Pilgeretappe (Rundweg) durch die Landeshauptstadt Saarbrücken neben den steinernen „Zeitzeugen“, was Zeiten, Menschen und Kulturen verbindet und Europa im Innersten zusammenhält.

Die Region Saarbrücken –
Knotenpunkt der „Sternenwege“ nach Santiago de Compostela

Auf den versunkenen Straßen der Römer kreuzten sich in jener großen Zeit des Jakobuskultes – dem Mittelalter – in Saarbrücken die von den Territorialherren geschützten „Gelaydtstraßen“. Diese wurden zollfrei auch von Jakobspilgern auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela benutzt. Historische Quellen belegen im mittelalterlichen Saarbrücken Hospize, die Aufschluss über einen regen Durchgangsverkehr der Pilger geben. Für diese Pilger waren die Wegeachsen zwischen den alten Bischofssitzen von Speyer bzw. von Worms und Mainz nach Metz von Bedeutung. Die letztere wird bereits im Saarbrücker Geleitrecht 1281 erwähnt. Diese versunkenen Wege bilden heute die wiederentdeckten Routen der Jakobspilger über den Knotenpunkt Saarbrücken.

Weitere Informationen zum Projekt (Sternenweg Projektinformation als PDF-Download)

Im Rahmen des europäischen Modellprojektes „Sternenweg/Chemin des étoiles wurden die Zeugnisse der mittelalterlichen Baukultur in Saarbrücken mit einer steinernen Jakobsmuschel gekennzeichnet. An verschiedenen Positionen kann man weitere Wegezeichen wie Ornamente aus Feldsteinen, die an die alten Wege erinnern und Sterne entdecken:

Tagesetappe für Pilger durch die Landeshauptstadt Saarbrücken

Auf dem „Sternenweg“ bietet sich in Saarbrücken ein abwechslungsreicher Rundwanderweg, ca. 12 km, mittelschwer auf den Spuren der mittelalterlichen Jakobspilger durch Saarbrücken, an:

Vom Ausgangspunkt der Stiftskirche St. Arnual (13. Jh.) geht es entlang der Saar über die „Alte Brücke“ (15. Jh.) zur Saarbrücker Schlosskirche (15. Jh.), heute Museum u.a. mit einer Sammlung von mittelalterlichen Kleinoden. Der „Sternenweg“ führt weiter zum Saarbrücker Schloss mit den freigelegten unterirdischen Resten der Burg (12.-16. Jh.) und des Renaissance-Schlosses. Nächste Station ist die Kirche St. Jakob mit zwei mittelalterlichen Skulpturen des heiligen Jakobus (15./16. Jh.). Über den alten Stadtfriedhof führt der Weg zur Deutschherrenkapelle (13. Jh.) und weiter über die Hohe Wacht und durch das Tiroler Viertel hinauf zur deutsch-französischen Grenze auf den Spicherer Höhen. Von dort aus geht es durch den Stiftswald zurück nach St. Arnual. Der Rundwanderweg bietet sich als Tagesetappe für Pilgergruppen an und kann auf Anfrage geführt werden.

Den nächsten Jakobsmuschelstein Richtung Metz finden Sie in Forbach vor der Heilig-Kreuz-Kapelle aus dem 13. Jh.

Weitere Informationen www.sternenweg.net (mit interaktiver Karte und Routenplanung) oder https://www.regionalverband-saarbruecken.de/sternenweg/

Anschrift

Pfarreiengemeinschaft St. Jakob

Keplerstraße 13
66117 Saarbrücken
+49 (0) 681 5 26 78

Anfahrt

Pfarrbrief

Pfarreiengemeinschaft St. Jakob, Keplerstr. 13, 66117 Saarbrücken