Neu! Orgelmusik

Besondere Zeiten erfordern das Gehen neuer Wege. Einmal wöchentlich können Sie hier schönen Orgelklängen lauschen…

Johann Christian Heinrich Rinck: Präludium in F gespielt von Markus Schaubel

Johann Christian Heinrich Rinck (1770 – 1846) war Schüler von Johann Christian Kittel, einem Schüler von Johann Sebastian Bach. Rinck wurde 1790 Stadtorganist in Gießen, 1803 dort Universitätsmusikdirektor. Ab 1805 wirkte er in Darmstadt als Kantor und Organist an der Stadtkirche, später als Hoforganist und Kammermusiker Großherzogs Ludwig I. sowie als Musiklehrer am Padagogium und als Musikkritiker. Er galt als einer der besten Organisten und Orgel-Komponisten seiner Zeit. Sehr verbreitet war seine sechsbändige „Praktische Orgelschule“. In seinen Kompositionen verbindet Rinck Elemente der Barockzeit, der Klassik und der Frühromantik.

„Johann Pachelbel: Präludium in e“
(gespielt von Markus Schaubel an der Späth-Orgel in St. Jakob)

Johann Pachelbel (1653 – 1706) gilt als einer der wichtigsten Orgel-Komponisten der Barockzeit. Der in Nürnberg geborene Pachelbel übernahm 1677 das Amt des herzoglichen Hoforganisten in Eisenach und lernte dort die Familie Bach kennen, 1678 wurde er Organist an der Predigerkirche Erfurt, wo er den älteren Bruder von Johann Sebastian Bach, Johann Christoph Bach im Orgelspiel unterrichtete. 1690 wechselte er nach Stuttgart als Hoforganist, 1692 wurde er Stadtorganist in Gotha. 1695 kehrte er in seine Heimatstadt Nürnberg zurück und wirkte dort als Organist an St. Sebald.

Anschrift

Pfarreiengemeinschaft St. Jakob

Keplerstraße 13
66117 Saarbrücken
+49 (0) 681 5 26 78

Anfahrt

Pfarreiengemeinschaft St. Jakob, Keplerstr. 13, 66117 Saarbrücken